/ ERF Plus spezial

Sexismus überwinden

Christen ist der Dienst der Versöhnung aufgetragen – auch zwischen Mann und Frau.

In dieser Ausgabe von ERF Plus spezial geht es um das Miteinander von Mann und Frau in der Gesellschaft sowie in Kirche und Gemeinde. Dieses Miteinander wird leider immer wieder beeinträchtigt durch etwas, was man als „Sexismus“ bezeichnet. Damit sind anzügliche Bemerkungen von Männern in Gegenwart von Frauen gemeint, aber auch übergriffige Berührungen bis hin zu expliziten sexuellen Handlungen.

Wie man den heimlichen oder auch offenen Sexismus überwinden kann, mit dieser Frage hat sich Danielle Strickland in einem Vortrag auf dem diesjährigen Willow Creek Leitungskongress beschäftigt. Sie hat lange Jahre die Heilsarmee in Los Angeles geleitet und ist der festen Überzeugung: Die Überwindung des „Sexismus“ stimmt überein mit zentralen Botschaft des christlichen Glaubens:

Paulus hat das Evangelium so beschrieben: Die gute Nachricht von Jesus ist der Dienst der Versöhnung. Und ich glaube, dass dieser Dienst der Versöhnung – anerkennen, was falsch ist und was nötig ist, um die Dinge wieder in Ordnung zu bringen – dieser Dienst der Versöhnung ist die bedeutendste Demonstration des Evangeliums in dieser Generation. Daran habe ich keinen Zweifel: Der Dienst der Versöhnung ist die gute Nachricht von Jesus in der Welt von heute.

 



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren