/ ERF Plus spezial

Jesus im Mittelpunkt

Was passiert, wenn sich der Schwerpunkt verschiebt?

Menschen können so manches zum Mittelpunkt ihres Lebens machen. Einen anderen Menschen zum Beispiel, den sie vergöttern. Oder ihr Auto.  Um das ständig ihre Gedanken kreisen. Manche machen sich selbst zum Mittelpunkt und kreisen fast dauernd um sich selbst. Solche Haltungen führen erfahrungsgemäß zu erheblichen Problemen. Weder in anderen Menschen noch in Besitztümern und auch nicht im eigenen Leben finden wir einen brauchbaren Mittelpunkt. Jesus Christus selbst, durch den die ganze Schöpfung entstanden ist, hat sich diese Position und Funktion vorbehalten. Jesus ist im Blick auf diese Mittelpunktrolle durch nichts zu ersetzen. Pastor Volkmar Glückner aus Lübeck greift das Thema auf und denkt darüber nach in 9 kleinen Andachten. Überschrieben sind seine Andachten mit dem Titel: „Jesus im Mittelpunkt. Was passiert, wenn sich der Schwerpunkt verschiebt?“


Banner zum Schwerpunktthema Warum Jesus



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren