/ ERF Plus spezial

Die Würde des Menschen ist unantastbar

Eindrücke von der Wächterruf Gebetskonferenz als Dank für 70 Jahre Grundgesetz.

Die Würde des Menschen ist unantastbar – so heißt es in Artikel eins im Deutschen Grundgesetz. Dieses Gesetz zog im Mai 1949 einen Schlussstrich unter die Schrecken der Nazi-Vergangenheit. Viel Gutes ist dadurch seit jetzt 70 Jahren in die deutsche Nachkriegsgeschichte geflossen.

Für die Fürbittebewegung Wächterruf war das Anlass zu einer dreitägigen Dankkonferenz in Bonn, an dem Ort, wo das Grundgesetz verabschiedet wurde. Eindrücke zusammengestellt von Ingrid Heinzelmaier in dieser Ausgabe von Beten bringt’s.
 

 


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren