/ ERF Plus spezial

Der emotional (un)reife Leiter (7):: Einfühlsam zuhören

Pete und Geri Scazzero über das Eintauchen in die Welt eines anderen Menschen.

Wer andern Menschen die Liebe Gottes nahebringen will, der muss ihnen zuhören können, und zwar auf eine besondere Art und Weise. Pete und Geri Scazzero, Gemeindegründer und -leiter aus New York, nennen das „inkarnatorisches Zuhören“: So, wie Jesus die himmlische Welt verlassen hat und in die menschliche eingetreten ist, sollen auch seine Nachfolger die eigene Welt verlassen und in die Welt eines anderen eintreten – indem sie ihm wirklich und möglichst einfühlsam zuhören.

Wie das geht, erklären die beiden Scazzeros in der 7. Schulungseinheit zum Thema „Der emotional (un)reife Leiter“. Und auch diese Einheit ist nicht nur für Gemeindeleiter geeignet, sondern für alle, die an einer Verbesserung ihrer Kommunikation in Gemeinde, Beruf und Familie interessiert sind.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren