/ ERF Plus spezial

Der emotional (un)reife Leiter (5): Die liebende Verbundenheit mit Jesus einüben

Pete Scazzero über die Bedeutung des biblischen Sabbat-Gebots für christliche Leiter.

Es klingt verrückt und eigentlich unmöglich, passiert jedoch immer wieder: Christliche Leiter, die den Mitgliedern ihrer Kirche oder Gemeinde helfen wollen, im Glauben zu wachsen, vernachlässigen ihren eigenen Glauben. Sie wollen die Gemeinde Jesu führen, ohne dabei nach dem Willen Jesu für diese Gemeinde zu fragen.

In der fünften Schulung zum Thema „Der emotional (un)reife Leiter“ macht der Autor und Gemeindegründer Pete Scazzero deutlich, welche Gefahren ein solcher „christlicher“ Führungsstil beinhaltet, und stellt eine Alternative dazu vor: ein Leben und Leiten aus der liebenden Verbundenheit mit Jesus heraus. Außerdem zeigt Scazzero auf, wie sich diese Verbundenheit einüben lässt: durch ein neues Verständnis und eine neue Beachtung des biblischen Sabbat-Gebots.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren