/ ERF Plus spezial

Der emotional (un)reife Leiter (2): Sich dem eigenen Schatten stellen

Pete und Geri Scazzero über die Bedeutung der Herkunftsfamilie für das Leben als Leiter.

Wer ein emotional reifer Christ oder Gemeindeleiter werden will, der muss sich dem eigenen „Schatten“ stellen, sprich: der Herkunftsfamilie, aus der er stammt. Pete Scazzero, Gemeindegründer und Autor aus New York, bringt das so auf den Punkt: „Du magst Jesus in deinem Herzen tragen, doch in deinen Knochen steckt noch dein Großvater!“ Mehr dazu in der zweiten Schulung zum Thema „Der emotional (un)reife Leiter“.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren