/ ERF Plus spezial

Fürbitte für die Herrschenden

Christen sehen Gebet für die Welt als Auftrag von Gott. Eine Initiative für die Fastenzeit.

Im Tempel in Jerusalem wurde für den römischen Kaiser gebetet. Christen heute beten für Verantwortliche in Deutschland und in Europa und für eine Welt, die ächzt und stöhnt. Am Aschermittwoch beginnt wieder die Aktion „40 Tage beten und fasten“ für unser Land. Bei „Beten bringt’s“ erwartet Sie eine Einführung in diesen biblischen Auftrag.

Zu Gast bei Ingrid Heinzelmaier ist Bernd Oettinghaus, der Leiter des „Runden Tisches Gebet“. Und zugeschaltet ist Pfarrer Dr. Markus Steinhilber vom Geistlichen Zentrum Hensoltshöhe in Gunzenhausen. Er hat sich intensiv damit beschäftigt, wie im alten Israel und bei den ersten Christen für die Herrschenden gebetet wurde.

 

Banner zum Schwerpunktthema Gebet



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren