/ ERF Plus spezial

Der Umgang mit Jesus ist nie langweilig

Für eine alleinerziehende Mutter ist Gebet die Nabelschnur für ihre Beziehung zu Gott.

Stillsitzen kann sie nicht gut. Auch nicht beim Beten. Esther N. ist eine bewegte Frau. Schon als kleines Kind hat sie den Kontakt mit Gott gesucht und als junge Mutter mit krankem Kind ihn nicht verloren. Heute mitten im Leben sagt die sie im Gespräch mit Ingrid Heinzelmaier: Ohne Gott hätte ich mein Leben nicht geschafft. Das Gebet ist die Nabelschnur für meine Beziehung mit dem Vater im Himmel.

 

Banner zum Schwerpunktthema Gebet



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren