/ ERF Plus spezial

„Ich geb auf mich acht“

Was Geri Scazzero von der Geschichte um Maria und Martha gelernt hat

Das Bild einer guten Christin: "Sie sagt niemals Nein, hat einen vollen Terminkalender voller sozialer Kontakte, jongliert mit vielen Verpflichtungen gleichzeitig, ohne sich zu beklagen, sie schafft vieles und  stellt dabei oft genug die Bedürfnisse anderer über ihre eigenen". In diese Falle ist auch Geri Scazzero getappt: "Um jeden Preis wollte ich so eine gute und liebevolle Christin sein. Bis ich es eines Tages nicht mehr aushielt". Und die Notbremse zog. In ihrem engagierten Vortrag lädt die US-amerikanische Referentin und Autorin dazu ein, sich auf das rechte Maß zu besinnen - dabei hilft ihr die im Evangelium beschriebene Geschichte von Marta und Maria  (Lukas 10).





Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren