/ ERF Plus spezial

Von Elia lernen

Wer dem lebendigen Gott gehorcht und vertraut, wird von ihm versorgt.

Ich weiß nicht, ob es Ihnen manchmal auch so geht, dass sie denken: „Wo ist Gott überhaupt? Mir geht es gar nicht gut, doch Gott greift nicht ein. Er hilft nicht, er heilt nicht, er hört nicht auf meine Gebete. Warum versorgt er mich nicht?“ 

Der Prophet Elia, von dem wir im Alten Testament einiges erfahren, erlebt, dass Gott ihn versorgt. Elia lebte in einer schweren Zeit des Abfalls von Gott und hatte mit dem gottlosen König Ahab und seiner götzendienerischen Frau Isebel zu tun. Das brachte ihn an den Rand seiner Kräfte. Erschöpfung machte sich breit. 

Gott sah das – und setzte ungewöhnliche „Mittel“ ein, um seinem Propheten Gutes zu tun. Wenn wir genauer auf seine Geschichte blicken, können wir von Elia eine ganze Menge lernen.  Der Vortrag stammt von Winfried Meißner und wurde aufgezeichnet bei einem Abendgottesdienst auf der Langensteinbacher Höhe.

 



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren