/ ERF MenschGott

Durch Ängste fast verhungert

Alkohol und Panikattacken haben Manuel Richter im Griff. Gott ist seine letzte Hoffnung.

Schon mit 14 Jahren ist Manuel Richter Alkoholiker, trinkt teilweise mehrere Flaschen Schnaps am Tag. Mit 18 hat er einen schweren Unfall. Zum ersten Mal hat er das Gefühl: Gott ist da und hat mich beschützt. Trotzdem ändert er sein Leben kaum. Eines Tages verschluckt er sich so heftig am Essen, dass er fast erstickt. Von da an leidet er zusätzlich unter Panikattacken. Zehn Monate kann er keine feste Nahrung zu sich nehmen, lebt von Astronautenkost. Er ist überzeugt: Hier kann mich nur noch Gott rausholen.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren