/ Das Gespräch

Misshandelt vom Heimleiter

Als Kind erlebt John McGurk Gewalt und Ablehnung. Das bringt ihn später fast ins Grab.

John McGurk (Foto: ERF Medien)
John McGurk (Foto: ERF Medien)

Dass John McGurk heute noch lebt, ist ein Wunder. Als Kind im strukturell armen Glasgow der 1960er erlebt er Gewalt und Vernachlässigung. Mit neun Jahren kommt er ins Kinderheim und wird von dem Heimleiter auf's Übelste misshandelt. Diese traumatischen Erlebnisse verfolgen ihn bis ins Erwachsenenalter –Flashbacks und Albträume lassen ihn nicht los. Nur Alkohol scheint zu helfen, bis er sich eines Nachts fast zu Tode säuft.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare

Von Thomas R. am .

Ich hab gerade nach einer Viertelstunde abschaltet, es war mir zu brutal - armer Mensch!


Das könnte Sie auch interessieren