/ Das Gespräch

Klare Ansage mit Gottvertrauen

Horst Marquardt über die wundervollen ersten Jahre des Evangeliums-Rundfunks.

Ohne das Zutun von Horst Marquardt gäbe es ERF Medien wahrscheinlich gar nicht, denn unter seinen Fittichen wuchs der Evangeliums-Rundfunk, wie der ERF damals hieß, von einem kleinen Verein zu einem Medienunternehmen mit internationalen Aufgaben. Von 1959 bis Ende 1993 war der leidenschaftliche Radiomann und Missionar Direktor des Evangeliums-Rundfunks. Beten und Zupacken war immer seine Devise. Geradlinigkeit, klare Ansagen und ein großes Gottvertrauen kennzeichneten ihn – nicht nur hinter dem Mikrofon sondern auch als Leiter.

Im Gespräch mit Ulrike Schild berichtet Horst Marquardt, unter welch schwierigen Bedingungen die Arbeit zunächst stand und wie auf wundervolle Weise nach den ersten Sendungen die ersten Reaktionen nicht lange auf sich warten ließen.


Banner zum Schwerpunktthema Wundervoll

Andreas Odrich
Andreas OdrichLeiter Redaktion Aktuell




Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren