/ Das Gespräch

Hoffnung spüren und verbreiten

Die Pop- und Soulsängerin Bonita Niessen im Gespräch.

Die Pop- und Soulsängerin Bonita Niessen wird 1977 in Kapstadt geboren. Als Farbige fühlt sie sich in der Apartheitszeit oft zwischen den Stühlen. Heimat und Zuflucht findet sie seit frühester Kindheit in der Musik. Zusammen mit ihrer Mutter singt sie auf Beerdigungen. Als sie als Teenager eine dreisaitige Gitarre geschenkt bekommt, entsteht die Sehnsucht, davon eines Tages leben zu können.

Die Chance bietet sich, als sie mit 18 Jahren als Au-Pair nach Deutschland kommt. Schauspielschule, eigener Plattenvertrag, Auftritte und CDs mit bekannten Musikern – für Bonita wird der Traum wahr. Durch die Musik Hoffnung spüren und verbreiten – diese Berufung kann sie nun verwirklichen. Seit einigen Jahren wirkt sie außerdem bei verschiedenen Pop-Oratorien mit. Aktuell spielt sie Rosa Parks in dem Chormusical „Martin Luther King“. Wichtige Info: ERF Hörer, die das Codewort im Radio hören, bekommen auf die Eintrittskarten zum Musical 10% Rabatt.

 


Weitere Beiträge zum Thema 

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.