/ Das Gespräch

Gottessehnsucht

Die ehemalige Muslima Azar findet nach hartem Schicksalsschlag zu Jesus.

Azar (Foto: ERF Medien)
Azar (Foto: ERF Medien)

Azar hat sich immer durchgekämpft: In der politisch radikalen Gruppierung, zu der sie im Iran gehörte, in ihrer Zweckehe, während ihrer dramatischen Flucht zusammen mit ihrem Kind und als alleinerziehende Mutter in Deutschland. Immer auf der Suche nach einer Beziehung zu Gott. Die gebürtige Iranerin schließt sich einer islamistischen Gruppe an und ist bereit für Allah zu sterben. Doch ihr Wunsch näher zu Gott zu kommen erfüllt sich auch dadurch nicht.

Als ihr 17-jähriger Sohn plötzlich krank wird und kurz darauf stirbt, verliert Azar jeden Lebensmut. Aufgeben kannte sie trotzdem nicht. Aber jetzt hat sie nur noch den Wunsch, ihrem Sohn in den Tod zu folgen. Wie sie dennoch einen neuen hoffnungsvollen Weg gefunden hat erzählt sie in ERF Plus Das Geschräch mit Stefan Loß.


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.