/ Das Gespräch

Das Haus des Lachens

LIFEGATE bietet Hilfe für Kinder mit Behinderung im Westjordanland.

Ute und Burghard Schunkert (Foto: LIFEGATE)
Ute und Burghard Schunkert (Foto: Nora Henker)

Gute Nachrichten aus dem Nahen Osten sind rar. Doch es gibt sie. Zum Beispiel aus Beit Jala, zwei Kilometer von Bethlehem entfernt. Seit über 30 Jahren kümmern sich dort Menschen im Projekt LIFEGATE um behinderte Kinder, Jugendliche und ihre Familien. Burghard Schunkert, Sekretär des Christlichen Vereins Junger Menschen (CVJM) aus der mittelhessischen Universitätsstadt Gießen, hat diese Arbeit aufgebaut und ist immer noch mit großer Begeisterung und Liebe für seine Schützlinge dabei. Burghard Schunkert berichtet im Gespräch mit Andreas Odrich über die Entstehungsgeschichte des Projekts, das Leben vor Ort und die Herausforderungen, die damit verbunden sind. Ganz automatisch spielt auch das Thema Religion und Verständigung zwischen Christen, Juden und Muslimen eine Rolle, die in Schunkerts Projekt gelebt werden will. 
 

 


Banner zum Schwerpunktthema Unperfekt


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 

 

 

Andreas Odrich
Andreas OdrichLeiter Redaktion Aktuell

Sendetermine auf ERF Plus

Mittwoch, 11. September 2019, 16:00, 22:00
Donnerstag, 12. September 2019, 02:00
Sonntag, 15. September 2019, 12:00




Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren