/ Das Gespräch

Von Moral zu echtem Glauben

Die Sängerin Delia Helfenbein entdeckte früh ihre Liebe zur Musik und später auch Gott.

Als Jugendliche stolperte Delia Helfenbein über ein christliches Buch, das der Großvater ihr einmal geschenkt hatte. Der Klassiker „Jesus unser Schicksal“ lag verstaubt im Bücherregal. Es folgten Gottesdienste, in denen sie weinen musste, obwohl sie gar nicht nah am Wasser gebaut war.  „...zeig mir, dass es dich gibt, Gott?!“ lautete ihr verzweifeltes Stoßgebet. Heute ist Delia Helfenbein überzeugte Christin. Die 23-Jährige Musikerin singt in ihren Liedern zu Themen wie Identität, sich selbst annehmen, Herzschmerz und davon wie Gott heilt. In einer Welt mit all ihren „fakes“ und Filterblasen ist es Delia Helfenbein wichtig hundert Prozent ehrlich zu sein. Mehr erfahren Sie in der Sendung „Das Gespräch“ mit Stefan Loß.


Banner zum Schwerpunktthema Zweifel



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren