/ Das Gespräch

Mut tut gut

Die Autorin Melanie Wolfers lädt ein, das Leben vertrauensvoll und beherzt zu gestalten.

Die Angst, etwas falsch zu machen und sich Schrammen zu holen, hindert viele Menschen daran, Herzenswünsche und Gaben zu entfalten. Sie vermeiden, sich voll Vertrauen ins Leben und in Beziehungen einzubringen und Neues auszuprobieren. Doch wer nichts riskiert, hat am Ende die größeren Probleme, findet Melanie Wolfers. Deshalb ermutigt die Theologin und Seelsorgerin dazu: „Trau dich, es ist dein Leben!"

Sie weiß, um lebendig zu sein, sich einzubringen, braucht es Mut. Und mutig zu sein, ist für sie eine Kunst, die den Mut zur Verletzbarkeit einschließt. Darum ist es ihr wichtig, auch über die Angst zu reden. 

In Gespräch mit Stephan Steinseifer erzählt Melanie Wolfers, wie wir Schritte des Vertrauens gehen können und warum sich das Wagnis lohnt, aus vollem Herzen zu leben.


Dr. Melanie Wolfers, Jahrgang 1971, studierte Theologie und Philosophie und arbeitete anschließend als Hochschulseelsorgerin in München. 2004 trat sie in den Orden der Salvatorianerinnen in Österreich ein. Seitdem lebt sie in Wien und engagiert sich in der Beratungs- und Bildungsarbeit, u.a. leitet sie das Projekt IMPulsLEBEN, das sich an junge Erwachsene richtet. Zudem ist sie Bestsellerautorin und eine gefragte Rednerin. 



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren