Navigation überspringen

/ Das Gespräch

„Kinder sind Familienexperten“

Diplom-Sozialpädagoge Jens Karb über das Leben im Kinderheim Haus Waldeck in Albshausen.

„Gemeinsam Leben lernen“ – so lautet das Motto des Kinder- und Jugendheims Haus Waldeck in Solms-Albshausen bei Wetzlar. Dort können Kinder und Jugendliche in häuslicher Atmosphäre Ruhe und Geborgenheit erfahren. Ein Team aus Sozialpädagogen und Erzieherinnen unterstützen sie dabei. Inwieweit lässt sich das Leben in einem Heim mit dem Leben in einer Familie vergleichen? Was braucht es, um diesem Leben möglichst nahe zu kommen? Auf welche Bedürfnisse der Kinder können die Erzieher eingehen, wo gibt es Grenzen?

Darüber spricht Katja Völkl heute mit Jens Karb. Er ist Diplom-Sozialpädagoge und leitet die Regelgruppe im Kinderheim Haus Waldeck.


Banner zum Schwerpunktthema Familie

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare

Anonym /

Ich war vor 30-25 Jahren dort. Das beste war die viele Bewegung, die man in seiner Freizeit dort hat. Emotional fand ich es schwierig, weil einige Betreuer gar nicht auf Emotionen der Kinder eingehen konnten. Andere dagegen super. Wer nach 8 Wochen erstem Besuch seine Mutter wieder verabschieden muss, darf danach nicht heulend im Heim alleingelassen werden. Das mit den Fotos stimmt, das Album habe ich noch immer.

Annika B. /

Ich habe selbst 7 Jahre in diesem Heim verbringen dürfen und was besseres hätte mir nicht passieren können. Ich hab Edgar & Annette und den Erziehern meiner Zeit sehr viel zu verdanken und kann nur jedem der Probleme hat, das Haus Waldeck ans Herz legen. Danke für deine Erzählung Jens!