/ Das Gespräch

Klare Ansage mit Gottvertrauen

Ein Gespräch mit Horst Marquardt über die wundervollen ersten Jahre des Evangeliums-Rundunfunks.

Horst Marquardt ist am 2. November im Alter von 91 Jahren gestorben. Ohne sein Zutun gäbe es ERF Medien wahrscheinlich gar nicht, denn unter seinen Fittichen wuchs der Evangeliums-Rundfunk, wie das Werk damals hieß, von einem kleinen Verein zu einem Medienunternehmen mit internationalen Aufgaben.

Von 1959 bis Ende 1993 war der leidenschaftliche Radiomann und Missionar Direktor des Evangeliums-Rundfunks. Beten und Zupacken war immer seine Devise. Geradlinigkeit, klare Ansagen und ein großes Gottvertrauen kennzeichneten ihn – nicht nur hinter dem Mikrofon, sondern auch als Leiter.

In Gedenken an ein Mann, der durch seinen Glauben und Mut zu einem Vorbild für die Mitarbeiter, Freunde und Nutzer von ERF Medien wurde, wiederholen wir ein Gespräch von Horst Marquardt mit Ulrike Schild anlässlich des 60. Jubiläums des Werks im Jahr 2019.


Zum Kondolenzbuch und weiteren medialen Inhalten zu Horst Marquardt

Ulrike Schild
Ulrike SchildRedakteurin und Moderatorin




Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren