/ Das Gespräch

Leidgeprüfter Glaube

Nach dem Tod seiner Tochter hinterfragt Arne Kopfermann einige seiner Glaubensüberzeugungen.

„Gott passt nicht mehr in meine Schubladen“ schreibt der christliche Musiker Arne Kopfermann in seinem neuen Buch „Auf zu neuen Ufern“. Nach dem Unfalltod seiner Tochter wird sein Glaube auf die Probe gestellt. Bisher waren Lobpreis und Anbetung Gottes das Lebensthema des Produzenten, nun kommt die Klage dazu. Im Ringen um eine tragfähige Gottesbeziehung beginnt ein innerer Veränderungsprozess.

Der Songwriter erkennt, dass er sich von einigen Glaubensüberzeugungen verabschieden muss. Arne Kopfermann erzählt von seiner Inventur des Glaubens und schildert seinen Weg zu einem mündigen Christen.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren