/ Calando

Der Lobbyist für Einsame

Neue Aufgabe für Dieter Puhl bei der Berliner Stadtmission.

Dieter Puhl (Foto: Oliver Jeske / ERF Medien)
Dieter Puhl (Foto: Oliver Jeske / ERF Medien)

Zehn Jahre lang hat Dieter Puhl die Bahnhofsmission am Berliner Zoo geleitet. Ende 2018 nahm er Abschied, um sich neuen Aufgaben zu widmen.  Der 61-Jährige leitet nun die Stabsstelle des neu geschaffenen Arbeitsbereiches „Christliche und gesellschaftliche Verantwortung“. Für sein bisheriges Engagement ist er übrigens Anfang des Jahres von der Tageszeitung  Berliner Morgenpost zum „Berliner des Jahres“ gekürt worden. In der Sendung berichtet er im Gespräch mit Oliver Jeske über Glaubenskrisen, Begegnungen mit Bundespräsidenten und Menschen, die unter der Brücke schlafen.  Oliver Jeske hat er anvertraut, warum er sich ein zweites Mal in Jesus verliebt hat.

 

Banner zum Schwerpunktthema Verantwortung



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare

Von Nico am .

Bin sehr bestaunt wie Here Puhl auf die Obdachlosen zugeht. Bin selbst Mir Obdachlosen engagiert in Athen.


Das könnte Sie auch interessieren