/ Calando

Ein freier Mann

Wie der Drogenabhängige Luis Gil Jimenez seinen Weg zur Freiheit gefunden hat.

Luis Gil JImenez (Foto: ERF Medien)
Luis Gil JImenez (Foto: ERF Medien)

Luis Gil JImenez aus der Dominikanischen Republik will die Situation von Kindern und Jugendlichen in seiner Heimat verbessern. Der Großteil der Menschen auf der tropischen Insel, die für viele Deutsche als Traumreiseziel gilt, leben in großer Armut und können sich keine Schulbildung leisten. Deswegen werden viele Jugendliche kriminell oder landen in der Prostitution. Durch das Schulprojekt „Hosanna“ will Luis Gil ihnen eine Chance auf ein besseres Leben geben.

Er hat am eigenen Leib erfahren, wie verheerend es sein kann, wenn man als junger Mensch auf die schiefe Bahn gerät: Luis hat mit 16 das erste Mal harte Drogen konsumiert. Jahrelang leidet er unter seiner Sucht. Bis Gott ihn durch ein echtes Wunder frei macht.


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.