/ Bibel heute

1. Korinther 7,25-40

Eine Auslegung zum Text der fortlaufenden Bibellese

Bibelvers

„Über die Jungfrauen habe ich kein Gebot des Herrn; ich sage aber meine Meinung als einer, der durch die Barmherzigkeit des Herrn Vertrauen verdient. So meine ich nun, es sei gut um der kommenden Not willen, es sei gut für den Menschen, ledig zu sein. Bist du an eine Frau gebunden, so suche nicht, von ihr loszukommen; bist du nicht gebunden, so suche keine Frau ...“

1. Korinther 7,25-40



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare

Von Siggi2011 am .

Ihre Auslegung ist sehr fein!
Aber Sie sagen <HEIRATEN> ist wie **EINKAUFEN** - wie Trauer und Leid und sich freuen. Wenn die China Missionarin über die ich schon ein Buch gelesen habe - geheiratet hätte - hätten sie sich in der Missionsarbeit ergänzen und beistehen
können!
Freilich wenn ich ich keine Aufgaben in der Ehe hätte - oder haben sollen! Dann könnte ich mich fast für <GOTT> ganz einsetzen und dieses ist nur wenigen 100%ig gelungen!
40% sind Single - aber GOTT sagte: "Mehret Euch mehr


Das könnte Sie auch interessieren