/ Bibel heute

Wort und Tat (1)

Ralf Berger über Lukas 4,22-30.

Bibelvers

Und sie gaben alle Zeugnis von ihm und wunderten sich, daß solche Worte der Gnade aus seinem Munde kamen, und sprachen: Ist das nicht Josefs Sohn? ...

Lukas 4,22-30

Jesus ist nun endlich in seine Heimatstadt Nazareth gekommen. Am Sabbat hat er in der Synagoge am Gottesdienst teilgenommen. Das war ja für einen Juden durchaus normal. Dann las Jesus zudem eine wichtige Stelle aus Jesaja 61, die Verse 1 und 2. Dort heißt es: „Der Geist Gottes des HERRN ist auf mir, weil der HERR mich gesalbt hat. Er hat mich gesandt, den Elenden gute Botschaft zu bringen, die zerbrochenen Herzen zu verbinden, zu verkündigen den Gefangenen die Freiheit, den Gebundenen, dass sie frei und ledig sein sollen; zu verkündigen ein gnädiges Jahr des HERRN.“...



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren