/ Bibel heute

1. Korinther 8,7-13

Eine Auslegung von Rudolf Mürle

Bibelvers

"Aber nicht jeder hat die Erkenntnis. Denn einige, weil sie bisher an die Götzen gewöhnt waren, essen's als Götzenopfer; dadurch wird ihr Gewissen, weil es schwach ist, befleckt. Aber Speise wird uns nicht vor Gottes Gericht bringen. Essen wir nicht, so werden wir darum nicht weniger gelten; essen wir, so werden wir darum nicht besser sein..."

1. Korinther 8,7-13

NICHTS in diesen Bibelversen aus dem 1. Korintherbrief in meiner Lutherbibel ist fett´gedruckt, und überhaupt geht es ja nur um Vorkommnisse, die uns heute – ob Christ oder Atheist doch gar nichts mehr angehen, oder?

Da ist  e i n e r  oder e i n e  Christ geworden und kauft weiterhin Fleisch, das eben damals vom heidnischen Kult-Gottesdienst her kam und feil geboten war.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren