/ Bibel heute

Zeit ist (für Jesus) relativ

Gabriele Bosch über Johannes 16,16-24

Bibelvers

Noch eine kleine Weile, dann werdet ihr mich nicht mehr sehen; und abermals eine kleine Weile, dann werdet ihr mich sehen.

Johannes 16,16-24

In den letzten Tagen Jesu verdichtet sich alles. Er sitzt mit seinen Jüngern. Die Gespräche sind intensiv, noch intensiver als in den letzten drei Jahren. Jesus versucht zu erklären, was auf ihn und seine Freunde zukommen wird. Doch noch sind seine Andeutungen wie ein großer Nebel. Sie erzeugen mehr Ängste, als dass sie beruhigen können. Wir sind heute in einer besseren Situation. Wir verstehen ein bisschen mehr. Wir lesen die Geschichten der Evangelien und verstehen sie von Ostern her. Ganz anders geht es den Jüngern. In ihren Gesichtern stehen viele Fragezeichen. Wenn ich mich versuche in eine Zuhörerin Jesu zu versetzen, kurze Zeit vor dem, was am Karfreitag passieren wird, könnte ich Jesu Worte kaum begreifen. Alle Maßstäbe dieser Welt verschwimmen gerade. Jesus spricht von Zeiten und Räumen, die mir fremd sind. ...



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren