/ Bibel heute

Das Werk des Heiligen Geistes

Markus Kessen über Johannes 16, 5-15

Bibelvers

Jetzt aber gehe ich hin zu dem, der mich gesandt hat; und niemand von euch fragt mich: Wo gehst du hin?

Johannes 16,5-15

Jesus ist das Beste, was den Jüngern geschehen konnte. Was hatten sie alles mit ihm erlebt.  Krankenlager von zahlreichen Dörfern waren ratzeputz leergefegt und Menschen geheilt worden. Besessene, vor denen sich selbst die Stärksten in Acht nahmen, wurden frei. Und die Reden von Jesus zogen einem förmlich die Schuhe von den Füßen. Selbstverständlich, dass das Bekenntnis der Jünger zu Jesus unumstößlich war. „Wir bleiben bei dir“, so hatte Petrus im Namen alle Apostel bekannt. „Wir haben erkannt, du bist der Christus!“ Aber allen Treueversprechen zum Trotz und für die Jünger total überraschend kommt es jetzt zum Schock: „Ich gehe weg.“ Sagt Jesus und weiter: „Ich verlasse euch. Bald seht ihr mich nicht mehr.“ Vielleicht fragen Sie sich, warum Jesus mit seinen Jüngern über so ein unangenehmes Thema spricht. ...



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren