/ Beim Wort genommen

In Christus ist mein ganzer Halt (1/3)

Der Glaube an Jesus Christus ist nichts Ungewisses, sondern beruht auf Tatsachen.

Glauben heißt: nicht wissen! Davon sind viele Menschen, die dem christlichen Glauben skeptisch gegenüberstehen, überzeugt. Für sie ist der Glaube etwas völlig Unsicheres. Deshalb tut man aus ihrer Sicht gut daran, sich einen festeren Halt im Leben zu suchen.

„Einen anderen, einen festeren Grund kann niemand legen außer dem, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus." So argumentiert dagegen der Apostel Paulus. Sein Glaube ist nichts Ungewisses, sondern beruht auf Tatsachen.

Drei Bibelarbeiten zu dieser Thematik stehen in der Sendereihe „Beim Wort genommen“ in den nächsten Wochen im Mittelpunkt. Drei Bibelarbeiten von Hartmut Jaeger, die unter der gemeinsamen Überschrift stehen: „In Christus ist mein ganzer Halt“. Heute Teil 1: „Mit Zuversicht unterwegs sein“. Hartmut Jaeger ist Geschäftsführer der Christlichen Verlagsgesellschaft Dillenburg. In seiner Bibelarbeit bezieht er sich auf den Römerbrief, Kapitel 8.


Banner zum Schwerpunktthema Warum Jesus


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 

 

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.