Navigation überspringen

/ Beim Wort genommen

Den Römerbrief verstehen (3/7)

Die Freiheit von der Sünde: Was die Versöhnung zwischen Gott und Mensch eigentlich bedeutet.

Die Freiheit von der Sünde: Was die Versöhnung zwischen Gott und Mensch eigentlich bedeutet. Teil 3 eines siebenteiligen Vortrags von Hans-Joachim Eckstein.

Bibelstelle zur Sendung: Römer 5,1-11

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare

Jürgen B. /

Lieber Herr Professor Dr. Eckstein!
Vielen herzlichen Dank für das Aufschließen des Römerbriefes. Sooo ermutigend und auferbauend!
Alles Liebe.
Gottes Segen weiterhin.
Jürgen B.

Hans H. /

Was Eckstein sagt, ist gut. Es fehlt aber in Römer 5,9 Teil2 "nachdem wir durch sein Blut gerecht geworden sind". Musste das Kreuz sein? Vom der Liebe Gottes zu reden ist richtig, aber zu wenig. Das findet man dann bei Parzany, ebenfalls in der ERF-Mediathek.