/ Aktuelles vom Tag

„Unsere Partner haben sehr, sehr große Angst“

„Brot für die Welt“ sorgt sich um Freiheit und Menschenrechte.

Offen seine Meinung sagen, frei wählen, sich für eigene Ziele engagieren: Alles das ist für uns in Deutschland selbstverständlich. Doch wir gehören zu einer schrumpfenden Mehrheit  auf unserem Planeten, glaubt man den neuesten Zahlen, die das Hilfswerk „Brot für die Welt“ jetzt veröffentlich hat.  Danach hat etwa jeder vierte Mensch weltweit keine Freiheitsrechte, rund zwei Milliarden Menschen leben in 23 Staaten, in denen Kritik oder Proteste gewaltsam unterbunden werden.  Die Präsidentin des Hilfswerks, Cornelia Füllkrug-Weitzel, stellte diese Zahlen vor. Das Entwicklungswerk der evangelischen Kirchen in Deutschland ist in mehr als 90 Ländern rund um den Globus aktiv.  Oliver Jeske berichtet aus Berlin.

 


Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren