/ Aktuelles vom Tag

Gemeinsam spielen ist Trumpf

Familien und junge Erwachsene setzen auf Gesellschaftsspiele

Die 70. Spielwarenmesse in Nürnberg, die für Fachbesucher noch bis zum 3. Februar geöffnet ist, vereinigt 2.886 Aussteller aus 68 Ländern. Neben viel Elektronik zeichnet sich aber auch ein ganz anderer Trend ab. 50 Millionen Gesellschaftsspiele gingen 2018 allein in Deutschland über die Ladentheke. Abnehmer sind vor allem Familien aber auch jüngere Leute zwischen 20 und 30 Jahren, die in ihrem Freundeskreis die gemeinsame Zeit beim Spielen genießen, wie ERF Reporter Horst Kretschi im Gespräch mit Ute Heuser-Ludwig erzählt.


Hinweis


Horst Kretschi betreibt einen eigenen Spiele-Blog, auf dem er regelmäßig über die neuesten Trends und Spiele berichtet.
 


Weitere Beiträge zum Thema

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren