/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Wie lange geht die Ewigkeit?

Tobias Schier über Psalm 103, 17

Bibelvers

Die Gnade des HERRN aber währt von Ewigkeit zu Ewigkeit über denen, die ihn fürchten, seine Gerechtigkeit bis zu den Kindeskindern.

Psalm 103, 17

Wie lange geht die Ewigkeit?

Könnte man Sie als Strecke messen: Wie weit wäre die Entfernung von einer Ewigkeit zur anderen Ewigkeit? Keine Ahnung! Unendlich weit wahrscheinlich. Aber wie kann es eigentlich zwei Ewigkeiten geben? Wenn es sich doch bei der einen Sache um die Ewigkeit handelt, wird sie ewig gehen, und es wird keinen Platz, keine Zeit für eine zweite Ewigkeit übrigbleiben. Und tatsächlich dauert ja manchmal eine Minute schon ewig, je nachdem, was ich mache.

Sie merken schon, es ist unmöglich, diese Frage zu beantworten! Eine Frage, über die sich der Mensch wohl in alle Ewigkeit den Kopf zerbrechen wird.

Das ich damit Probleme habe, liegt wohl daran, dass in meiner Vorstellung alles einen Anfang und ein Ende haben muss. Die Ewigkeit hat das aber nicht. Die Ewigkeit ist damit unvorstellbar für uns Menschen. Jetzt begreife ich, warum König David genau dieses Phänomen nutzt, um die Gnade Gottes zu beschreiben. Im Psalm 103 Vers 117 heißt es: „Die Gnade des HERRN währt von Ewigkeit zu Ewigkeit über denen, die ihn fürchten.“ Gottes Gnade ist also unermesslich, nicht messbar. Mit dieser Gnade schaut Gott auf mein und ihr Leben. Diese Gnade umgibt mich jeden Tag. Alles um mich herum ist Gnade. Das ich jetzt schon 18 Jahre mit meiner Frau verheiratet sein darf: Gnade. Dass ich drei Kinder haben darf: Gnade. Dass ich leben darf: Gnade. Dass ich Gott gefunden habe: Gnade. Die Gnade Gottes schenkt ein dankbares Herz.

Schauen Sie zurück! Worin zeigt sich die Gnade Gottes in Ihrem Leben? Und Sie brauchen keine Angst vor der Zukunft haben, denn seine Gnade währt ewig.


Kommentare

Von Kristian E. am .

Lieber Bruder Schier, Seit meiner Bekehrung mit 16 Jahren beschäftige ich mich freudig mit dieser Schriftstelle. Die Tatsache, dass die Gnade Gottes von Ewigkeit zu Ewigkeit währt, ist nicht nur eine poetische Ausdrucksweise. Sie ist auch eine Andeutung der unfassbaren Existenz unseres Gottes. Danke schön für Ihre gute Auslegung.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.