/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Weder Schall noch Rauch

Horst Kretschi über 5. Mose 32,46-47.

Mose sprach: Nehmt zu Herzen alle Worte, die ich euch heute bezeuge. Denn es ist nicht ein leeres Wort an euch, sondern es ist euer Leben.

5. Mose 32,46.47

Worte sind Schall und Rauch. Selten hat sich dieses Sprichwort so oft bewahrheitet wie in den vergangenen 15 Monaten. Kaum war eine Maßnahme zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen, wurde sie abgeändert, verschärft oder entschärft, je nachdem. Ganz ehrlich ist es das, was mich am meisten gestört hat und immer noch stört. Es sind nicht die Maßnahmen selbst, sondern das beständige Hin und Her. Keine Verlässlichkeit in den Aussagen. Nichts, worauf ich bauen kann. Dabei geht es doch um lebenswichtige Dinge.

Lebenswichtiges hatte auch Mose weiterzugeben. Vor dreieinhalb tausend Jahren wendet er sich im Auftrag Gottes an das Volk Israel. Er verkündet Gottes Gebote, damit die Israeliten danach leben. Und dann sagt Mose:"Nehmt zu Herzen alle Worte, die ich euch heute bezeuge. Denn es ist nicht ein leeres Wort an euch, sondern es ist euer Leben." (5. Mose 32,46-47)

Gottes gute Worte, die in der Bibel festgehalten wurden, haben die Kraft, wahres und ewiges Leben zu schenken. Wichtig ist aber, dass ich sie mir zu Herzen nehme. Ich soll mich eben nicht nur mit ihnen beschäftigen, sondern sie ernst nehmen und ihnen in meinem Leben Raum geben. So können sie ihre göttliche Kraft entfalten. Denn sie sind weder Schall noch Rauch!



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare

Von Gertrud-Linde W. am .

unsere Pandemie-Situation zeigt, wie hilf- und ratlos wir sind ohne Hinwendung zu rettender Botschaft und Weisung unseres allmächtigen HERRN. Matth. 5, 1-16 ist mir da neu bewußt geworden und erf arbeitet in diesem Sinne.


Das könnte Sie auch interessieren