/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Wachsen

Wolf-Dieter Kretschmer über Epheser 4,15.

Bibelvers

Lasst uns wahrhaftig sein in der Liebe und wachsen in allen Stücken zu dem hin, der das Haupt ist, Christus.

Epheser 4,15

Mai und Juni. In der Natur blüht und grünt es. Normalerweise. Die Natur sollte eigentlich in vollem Saft stehen. Aber dieses Jahr gibt es ein Problem. In vielen Regionen hat es bis jetzt zu wenig geregnet. Und das schon ein drittes Jahr in Folge. Eine bedrohliche Dürre zeichnet sich ab, wenn sich nicht bald etwas ändert.

Ohne Regen kein Wachstum, und ohne Wachstum keine Ernte. So einfach und so beängstigend ist die Gleichung in der Landwirtschaft.

Regen und Sonne gehören in der Natur dazu, damit Leben entstehen, wachsen und Frucht reifen kann. 

Von einem andersgearteten Wachstum schreibt der Apostel Paulus den Christen in Ephesus:

„Lasst uns wahrhaftig sein in der Liebe und wachsen in allen Stücken zu dem hin, der das Haupt ist, Christus“, Epheser 4,15.

So, wie Sonne und Regen für die Pflanzen die Voraussetzung für ein gutes Wachstum bilden, so sind liebevolles Verhalten untereinander und Wahrhaftigkeit im Umgang mit dem Nächsten die Grundlage für Wachstum im Glauben und in der christlichen Gemeinde. Deswegen fordert Paulus die Epheser auf, an dieser Stelle besonders aufmerksam zu sein.

Bleibt die Frage: Wie ist das bei mir? Sind meine Worte wahrhaftig? Handle ich liebevoll?



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren