/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Vom Ergebnis her entscheiden!

Hans Wagner über 5.Mos. 11,26-28.

Bibelvers

Mose sprach: Siehe, ich lege euch heute vor den Segen und den Fluch: den Segen, wenn ihr gehorcht den Geboten des HERRN, eures Gottes, die ich euch heute gebiete; den Fluch aber, wenn ihr nicht gehorchen werdet den Geboten des HERRN, eures Gottes.

5. Mose 11,26-28

Wenn Politiker hin und wieder so etwas wie eine Bestandsaufnahme machen, dann steht da am Ende oft eine "Regierungserklärung". Einmal deutlich ein Grundsatzpapier zu dem, was gerade wichtig ist. Es soll so etwas wie eine Weichenstellung erfolgen. Bei den 5 Büchern Mose kann man das so ähnlich sehen. Im letzten Buch wird noch einmal sehr ausführlich die ganze Geschichte des Volkes Israel beschrieben, aus der Sicht des Mose. Auch mit dem Ziel, die Weichenstellung aufzuzeigen. Das klingt dann zum Beispiel so: Ich stelle euch heute vor die Wahl: Wollt ihr Segen oder Fluch? Der Segen wird euch zuteil, wenn ihr die Weisungen des Herrn, eures Gottes, die ich euch heute verkünde, befolgt.  Der Fluch trifft euch, wenn ihr sie missachtet, wenn ihr den Weg, den ich euch weise, verlasst und euch anderen Göttern zuwendet, von denen ihr bisher nichts gewusst habt.

Mose stellt das ganze Volk vor die Wahl, indem er ihnen gleich die Folgen ihrer Entscheidung vor Augen führt. Diese Herangehensweise hat für mich bis heute ihre Gültigkeit. Erst, wenn ich mir immer wieder klar mache, welche Konsequenzen mein Handeln oder Entscheiden hat, dann kann ich die Richtung einschlagen, die das Gute bringt - für mich und für meine Mitmenschen, ja für die ganze Schöpfung. Und auch heute noch ist die dabei alles entscheidende Frage: Gehe ich meinen Weg mit Gott oder ohne ihn? Ich habe mich für ihn entschieden. Sie auch?


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.