/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Verdrehte Welt

Ulrike Schild über Philipper 2,11

Bibelvers

Alle Zungen sollen bekennen, dass Jesus Christus der Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters.

Philipper 2,11

Da kommt einer von ganz oben, nämlich – direkt aus dem Himmel, hinab in unsere menschlichen Gewölbe. Da kommt einer freiwillig in unsere kalte, egoistische, feindselige Welt. Lässt seine himmlische Behausung zurück. Das ist schon Extrem. Wer macht den sowas und dann noch freiwillig? Wer tauscht den Himmel gegen die Hölle? Wir Menschen wollen immer hoch hinaus. Wohl dem, der einen kennt, der es zu etwas gebracht hat. An den kann man sich gut dran hängen. Wohl dem, der einen kennt, der Macht und Einfluss hat. Bei Jesus, dem Sohn Gottes wirkt das alles gar nicht so. Denn der kommt ganz anders daher. Als Baby in einer Krippe, als einer, der z.B. einen barmherzigen Blick für die Randfiguren der Gesellschaft hat. Ich persönlich finde, gerade das macht JESUS, den Sohn Gottes mehr als sympathisch. Gerade das ist sein Markenzeichen, die DNA von ihm. Nicht groß auftrumpfen, nicht angeben mit Geld und Gold und Macht, sondern er wird Mensch unter Menschen. Und genau das ist unsere Chance. Nur so - kann er uns nämlich in unseren Niederungen begegnen. Uns nahe sein in unseren Schmerzen, uns trösten, wenn wir leiden. Uns auffangen, wenn wir hinfallen, uns Halt geben, wenn wir nicht mehr weiter wissen. Uns die Sogen abnehmen, die wir nicht mehr tragen können. Jesus ist der, der uns die Angst vor dem Tod nimmt und uns Hoffnung und Zukunft gibt. Das kann kein anderer für uns tun. Nur Jesus. Wohl dem, der einen kennt, der Einfluss, Geld und Macht hat? Das wird nicht viel helfen, wenn‘s im Leben mal ganz dicke kommt. Eher: Wohl dem, der Jesus kennt. Und ihn bekennt. Der das aussprechen kann: „Jesus Christus ist der Herr!“ In seinem Namen liegt unser ganzes Heil.


Kommentare

Von Hedy am .

Vielen Dank liebe Ulrike Schild, fuer Ihr wunderbares Wort. Fuer Ihre wunderbare Auslegung von Philipper 2,11. Danke, danke.....


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.