/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Selbstvertrauen ist gut...

Bibelvers

Der HERR hat mir geholfen, darum wollen wir singen und spielen im Hause des HERRN!

Jesaja 38,20

Wir schreiben das Jahr 701 vor Christus. In Jerusalem regiert seit einem Vierteljahrhundert ein König namens Hiskia. Der Mann hat seine vorbildlichen und seine zweifelhaften Seiten. Einerseits rechnet Hiskia mit Gott. und das ist ihm und seinen Landsleuten gut bekommen - andererseits hat Hiskia politisch nicht immer die klügsten Entscheidungen getroffen. Die mächtigen Nachbarn im Nordosten, die Assyrer, hat Hiskia so gegen sich und sein Land aufgebracht, dass sie ihm hohe Tributzahlungen auferlegten. Außerdem stand Jerusalem monatelang unter assyrischer Belagerung. Diese Gefahr ist auf wundersame Weise gebannt worden.

 

Aber nun wird Hiskia todkrank. Der Prophet Jesaja muss ihm verkünden, dass er nicht mehr lange zu leben hat. Hiskia ist verständlicherweise erschüttert und wendet sich in seiner Todesangst an Gott. Der lässt Hiskia postwendend durch den Propheten ausrichten: Gott hat dein Gebet erhört. Du bekommst noch ein paar Jahre obendrauf. 

Seine Erleichterung packt Hiskia in ein Gedicht. Es ist im Buch Jesaja Kapitel 38 wiedergegeben. Und es endet mit den Worten: "Der Herr ließ sich bitten und half mir! Darum lasst uns singen und ihn preisen vor seinem Tempel, solange wir leben."

 

Selbstvertrauen ist gut - Gottvertrauen ist besser: Die Lektion hat Hiskia erst spät in seinem Leben gelernt. Aber immer noch besser spät als nie. Selbstvertrauen ist gut – Gottvertrauen ist besser: Die Lektion aus dem Jahr 701 vor Christus bewährt sich auch in der Gegenwart. Ausprobieren! 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.