/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Rundumschutz oder bloß Airbags?

Tobias Schier über Psalm 139,5

Bibelvers

Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir.

Psalm 139,5

Jedes Auto hat heute Airbags. Schon mal ein Bild von dem Innenraum eines Autos gesehen, in dem alle Airbags geöffnet sind? Da gibt es die Airbags im Lenkrad und im Armaturenbrett vor dem Beifahrer. Die in den Sitzen, aber auch die Airbags vor den Fenstern, in der Mittelkonsole und im Kofferraum… Der Innenraum eines Airbag-gefüllten Autos gleicht dem Inneren eines riesigen Wattebauschs. Rundherum geschützt von allen Seiten, soll den Insassen bei einem Unfall so wenig wie möglich passieren.

Ganz anders bei meinem ersten, blauen Polo-Fox mit Steilheck. Nix da Airbag. Eher eine Sardinendose auf Rädern. Da fahre ich lieber in den neueren Autos!

Was mein Leben angeht, habe ich mich ähnlich entschieden - ich lebe mit Gott. Über ihn steht unter anderem in der Bibel folgendes: „Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir.“ Von dieser Erfahrung schreibt König David, im Psalm 139 Vers 5.

Gott umgibt mich von allen Seiten, egal, wo ich hingehe. Er umgibt mich von allen Seiten, egal, ob ich zu Fuß laufe, mit dem Fahrrad fahre oder dem Auto. Gott allein bietet mir den besten Schutz, denn er will mein Bestes.

Ich würde sogar sagen: Das Leben mit Gott ist sicherer als jedes Airbag-gefüllte Auto! Wissen Sie, wo beim Auto nämlich kein Airbag sitzt? Im Dach! Bei Gott weiß ich seine Hand über mir.

Ich kann also mit dem Schutz eines alten Polo Fox durchs Leben gehen oder besser geschützt als in einem Auto mit neuster Airbagtechnik. Ich hatte die Wahl und ich habe mich entschieden – für den Schutz Gottes auf meinen Wegen.

 


Kommentare

Von Sabine St. am .

Danke für die sehr anschaulichen Worte!


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.