/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Gott zum Lachen bringen

Dariush Ghobad über Psalm 94, 11

Bibelvers

Der HERR kennt die Gedanken der Menschen: Sie sind nur ein Hauch!

Psalm 94,11

Es gibt da diesen Witz, der dem französischen Mathematiker und christlichem Philosophen Blaise Pascal zugeordnet wird. Er sagte: „Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, erzähle ihm von deinen Plänen!“ Daran musste ich sofort denken als ich heute im Psalm 94, 11 lass: „Der HERR kennt die Gedanken der Menschen: Sie sind nur ein Hauch!“

Ist es denn wirklich so brutal, wie hier beschrieben? Gott ignoriert unsere Pläne und interessiert sich nicht für unsere Gedanken? Wischt er wirklich mit einem müden Lächeln alles beiseite, was wir uns vornehmen?

Nun zunächst einmal mag es hart klingen, aber tatsächlich sind wir alle Gottes himmlischem Plan unterworfen. Es sind tatsächlich seine Wege, die wir gehen. So beten Christen es ja auch im Vaterunser, wenn wir sprechen: „Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden.“

Im Gebet liegt auch ein Schlüssel zu Gottes Handeln und unseren Gedanken. Denn Gott erlaubt, ermutigt uns regelrecht, durch Gebet in einen Dialog mit ihm zu treten. Gewiss, Gottes Wege sind in manchen Zeiten unergründlich. Ich verstehe oft nicht, warum in der Welt so viel Leid und Gewalt herrschen muss, wenn es doch für meinen Vater im Himmel ein Leichtes wäre, dies zu beenden. Aber dennoch glaube ich fest an die Kraft des Gebetes.

Ja, meine Gedanken sind nur ein Hauch. Durch meine Gebete versuche ich diese Gedanken und Anliegen dennoch bei Gott zu platzieren und bin auf Gottes Reaktion gespannt. Im Übrigen ist mein persönlicher Standpunkt sowieso, dass es weitaus Schlimmeres gibt, als den lieben Gott zum Lachen zu bringen.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.