/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Konzentriert bleiben!

Horst Kretschi über 1. Petrus 1,13.

Bibelvers

Darum umgürtet die Hüften eurer Vernunft, seid nüchtern und hofft ganz und gar auf die Gnade, die auf euch zukommt bei der Offenbarung Jesu Christi!

1. Petrus 1,13

Aufstehen, Frühstück machen und sich auf die Dinge des Tages vorbereiten, die vor einem liegen. Je nach Alter geht es dann in die Schule, zur Uni, in die Ausbildungsstelle, zur Arbeit oder was sonst als Verpflichtung des Tages ansteht; sei es Gartenarbeit, Arztbesuch oder Behördengang. Und wenn das hinter einem liegt, dann kommen noch die privaten Aufgaben, wie Sportverein oder Musikschule oder der ehrenamtliche Einsatz.

Jeder Tag hat unzählige Dinge, die ich im Blick haben und um die ich mich kümmern muss. Alles braucht meine Beachtung. In der Geschäftigkeit des Alltags droht bei mir oft eine sehr wichtige Sache unterzugehen. Auf sie hat schon vor knapp 2000 Jahren der Apostel Petrus aufmerksam gemacht. Er hat den frühen christlichen Gemeinden empfohlen: "Richtet euch ganz auf Jesus Christus aus; lebt so, dass ihr für sein Kommen bereit seid! Bleibt wachsam und besonnen und setzt eure Hoffnung völlig auf die Gnade, die euch erwiesen wird, wenn er in seiner Herrlichkeit erscheint." (1. Petrus 1,13)

Ein wichtiger Hinweis des Petrus. Als Christ kann ich mich auf Jesus konzentrieren und auf das, was er für mich getan hat. Die Aufgaben des Alltags sollen mich nicht von dem ablenken, was am Ende des Lebens und der Welt wirklich zählt. Jeder Tag hat seine Aufgaben, die erfüllt werden müssen. Und dennoch kann ich mir klar machen, dass es mehr gibt als den Alltag und seine Verpflichtungen. Da gibt es einen guten Gott, der mir in Jesus Christus freundlich begegnet und der mir ein Leben mit ihm anbietet. Darauf will ich konzentriert bleiben.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare

Von Siegfried G. am .

Eine sehr schöne Andacht!


Das könnte Sie auch interessieren