/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Partystimmung bei Gott

Hans Wagner über Jeremia 31,14

Bibelvers

Mein Volk soll meiner Gaben die Fülle haben, spricht der HERR.

Jeremia 31,14

Wissen Sie, wie Partystimmung in der Bibel beschrieben wird, und zwar von Gott persönlich? Ungefähr so: Sie kommen zum Berg Zion und stimmen Jubellieder an. Sie freuen sich über meine Gaben, über Korn, Wein und Öl, über Schafe und Rinder. Sie blühen und gedeihen wie ein bewässerter Garten, nie mehr werden sie zugrunde gehen. Die Mädchen freuen sich und tanzen, Jung und Alt sind fröhlich. Ich werde sie trösten; ich verwandle ihre Trauer in Jubel, ihren Kummer in Freude. Meinen Priestern gebe ich wieder die besten Stücke von den Opfern und mein Volk mache ich satt mit meinen Gaben, spricht der Herr.

Genauso ist es im Buch des Propheten Jeremia zu lesen. Und wenn ich dazu jetzt noch die richtige Musik spielen würde – das klingt nach einem großen Fest! Dabei hören sich die Abschnitte davor gar nicht so fröhlich an. Es geht darin mehr um Niederlagen, Leid und Verschleppung. Aber vielleicht wird gerade deswegen diese feierliche Zusage Gottes so wichtig, denn darin sagt Gott von sich: Ich bin immer noch größer als alles, was dir in deinem Leben gerade zu schaffen macht. Gesundheitliche Probleme, Auseinandersetzungen, Verletzungen – ja, all das ist Teil des Lebens. Aber eben auch mein Versprechen: Ich werde dich trösten und werde dir wieder viele Gründe geben, über die du dich freuen, ja die du regelrecht feiern kannst. Das sind die Zusagen Gottes. Mir macht das Mut und ich freue mich jetzt schon auf ein großes Fest. Und bis dahin feiere ich mit Gott noch viele kleine Parties.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.