/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Ich bin getröstet

Wolf-Dieter Kretschmer über Matthäus 5,4

Bibelvers

Selig sind, die da Leid tragen; denn sie sollen getröstet werden.

Matthäus 5,4

Während ich diesen Anstoß vorbereite, klingelt das Telefon. Mit bewegter Stimme teilt mir eine Kollegin mit, dass ihre Mutter heute Nacht nach langer und schwerer Krankheit verstorben ist. Wir reden ein paar Worte und wenden uns gemeinsam im Gebet an Jesus. Nachdem ich aufgelegt habe, schaue ich auf den Bibeltext. Es ist ein Wort von Jesus, ausgesprochen im Rahmen der Bergpredigt:

„Selig sind, die da Leid tragen; denn sie sollen getröstet werden“, Matthäus 5,4.

Wie passend, muss ich denken. Und dann wandern meine Gedanken weiter. Mir fällt ein, dass Hinterbliebene oft davon sprechen, dass ein lieber Mensch »heimgegangen« ist. Damit bringen sie zum Ausdruck, dass dieser Christ sein Lebensziel erreicht hat. Er oder sie darf jetzt schauen und erleben, was sie geglaubt hat, die herrliche Gegenwart von Jesus Christus, eine Wirklichkeit ohne Schmerz und Trauer, voller Freude und Dankbarkeit.

Was Jesus gesagt hat, stimmt! Seine Worte haben mich immer wieder getröstet, wenn ich am Grab von mir lieben Menschen gestanden habe. Aber nicht nur da. Jesu Worte gelten schon viel früher.

Jesus Christus sagt Ihnen und mir seine Nähe zu, wenn schwere Krankheiten uns zusetzen, wenn wir mit Enttäuschungen zurechtkommen müssen, Ungerechtigkeiten hinzunehmen haben oder tiefe Verzweiflung uns im Würgegriff hält.

Ja, Jesus will in allen Lebenslagen meinen Weg teilen. Und das will er auch für Sie.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren