/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Hinhören und bewahren

Wolf-Dieter Kretschmer über Lukas 11,28

Bibelvers

Selig sind, die das Wort Gottes hören und bewahren.

Lukas 11,28

Kennen Sie diesen Satz: „Aus den Augen, aus dem Sinn!“ – Ich habe jede Menge Erfahrung mit ihm: Bei den eigenen Kinder und bei mir selber habe ich das immer wieder beobachtet. Kaum ist man in einer anderen Situation, da scheint es so, als hätten sich die Vorsätze, Ratschläge und Anweisungen von eben in Luft aufgelöst.

Vielleicht auch deshalb sagt Jesus in einer seiner großen Predigten: „Selig sind, die das Wort Gottes hören und bewahren“, Lukas 11,28.

Es geht Jesus ums Hören und Bewahren. Er sagt: Gut, wem es gelingt, hinzuhören, das Gehörte in sich aufzunehmen und sich daran zu erinnern, wenn es darauf ankommt.

Es gibt jede Menge Situationen, in denen es wichtig ist, dass ich mich an das zu erinnern vermag, was ich von und über Jesus gehört habe. Zum Beispiel wenn ich niedergeschlagen bin und nicht weiter weiß, dann hilft es mir, wenn ich mich daran erinnere, dass Jesus für mich sorgen will. Er kennt und liebt mich auch in meinen trostlosen Umständen. Ein anderes Beispiel: Die Herausforderungen des Tages türmen sich bedrohlich von mir auf. Dann ist es gut zu wissen, dass Jesus Christus mir zugesagt hat, alle Tage bei mir zu sein. Ich bin nicht alleine. Und wenn ich versucht bin, Kompromisse einzugehen, da hilft mir die Erinnerung an Jesus, gute Entscheidungen zu treffen. 


Reaktion an den Autor ist über das Kontaktformular möglich.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren