/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Gott macht stark

Ulrike Schild über Daniel 11,32

Bibelvers

Das Volk derer, die ihren Gott kennen, wird stark bleiben und entsprechend handeln.

Daniel 11,32

Unwissenheit ist niemals gut. Ich habe beispielsweise Jahre lang gedacht, es heißt in der Bibel: „Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott“. Aber das steht nirgendwo in der Bibel. Im Gegenteil, das stellt die Verhältnisse buchstäblich auf den Kopf: Denn Gott hilft uns; wir müssen und können uns seine Hilfe nicht erarbeiten oder verdienen. Der Prophet Daniel bringt im heutigen Losungswort eine zeitlose Erfahrung auf den Punkt: Wer keine Hoffnung hat, ist der Gegenwart ausgeliefert. Wer keinen inneren Halt hat, ist wie ein Blatt im Wind. Wer nicht weiß, zu wem er gehört oder an was er glaubt, wird schnell verführt. Geht den Aussagen anderer Menschen auf den Leim. Genauer Wortlaut: „Das Volk derer, die ihren Gott kennen, wird stark bleiben...“ Und ich habe mich gefragt: Kenne ich Gott? Weiß ich, dass er souverän ist, dass er Gutes im Sinn hat, auch wenn‘s mir grad nicht gut geht. Weiß ich um seine Liebe, die mich immer umgibt. Weiß ich, dass er mich manchmal auch durchs dunkle Tal führt und dann auch wieder auf die Beine stellt. Weiß ich, dass er der Weltenherrscher ist, auch wenn‘s politisch drunter und drüber läuft und man denken mag, es gibt keinen Gott. Gott kennen, macht stark. Gott kennen ist Leben. Gott kennen gibt Halt. Ewigen Halt. Nur der Blick durch Jesus hindurch auf ihn - rettet uns. Ich möchte Gott immer mehr kennen lernen. 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.