/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Geliebt - bedingungslos!

Stefan Loß über Kolosser 1, 21-22.

Bibelvers

Einst standet ihr Gott fremd und feindlich gegenüber und habt das durch eure bösen Taten gezeigt. Aber weil Christus in seinem menschlichen Leib den Tod auf sich nahm, hat Gott jetzt mit euch Frieden gemacht.

Kolosser 1,21-22

War das Absicht, oder habe ich es einfach nicht besser gewusst? Wenn ich so auf mein Leben zurück schaue, gibt es schon einige Situationen, bei denen ich mir genau diese Frage stelle. Absicht oder schlicht Dummheit?

Wenn ich mit einem dummen Spruch einen Menschen verletzt habe, um mich selbst besser dastehen zu lassen. Wie stolz war ich manchmal und wie dumm. Wollte mich selbst auf Kosten anderer profilieren. Lob einheimsen, Zuspruch bekommen, geliebt werden. Besser sein als die anderen.

Gott hat mein Leben auf den Kopf gestellt. Ihn kann ich nicht beeindrucken. Nicht mit klugen Worten oder indem ich im Guiness Buch der Weltrekorde auftauche. Nichts davon beeindruckt ihn. Nichts davon veranlasst ihn, mich mehr zu lieben, als er es ohnehin schon tut.

Das hat auch der Apostel Paulus erkannt. Was hat er sich Mühe gegeben, Gott zu gefallen, indem er die damals gültigen religiösen Gesetze eingehalten hat. Paulus war einer, den man bewundert hat für seinen Glauben. Und dieser Paulus schreibt in dem Brief an die Kolosser: „Auch ihr wusstet früher nicht, was es bedeutet, mit Gott zu leben; ihr wart seine Feinde durch alles Böse, das ihr gedacht und getan habt. Doch indem Christus Mensch wurde und am Kreuz starb, hat Gott euch mit sich selbst versöhnt. Jetzt gehören wir zu Gott und stehen befreit von aller Sünde und Schuld vor ihm da.“

Gott hat mich mit sich selbst versöhnt – durch Jesus. Egal wer ich bin, egal, was ich geleistet habe. Gott selbst hat dafür gesorgt, dass ich frei vor ihm stehen kann. Ohne Sünde, ohne Schuld. Als ein geliebtes Kind Gottes. Was für eine Botschaft!



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare

Von Pfr. i.R. Dietrich T, am .

Sehr ehrlich !- Sehr eindeutig ! Sehr hilfreich ! Danke !- lieber Bruder ! Wir sitzen im gleichen Boot und freuen uns dass JESUS an Bord ist !! Shalom !


Das könnte Sie auch interessieren