/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Eine Kettenreaktion

Elke Drossmann über 1. Thessalonicher 1, 6.

Bibelvers

Paulus schreibt: Ihr seid unserem Beispiel gefolgt und dem des Herrn, da ihr in großer Bedrängnis das Wort angenommen habt mit einer Freude, die aus dem heiligen Geist kommt.

1. Thessalonicher 1,6

Der Heilige Geist wirkt. Er setzt eine Kettenreaktion in Gang. Jesus war von offizieller Seite angefeindet und hat doch weiter gegeben, wer er wirklich ist: Der Menschensohn. Das ist ein jüdischer Insider. Menschensohn ist ein Platzhalter für den Messias, den Gesalbten, den Christus.

Der Apostel Paulus erlebte Schwierigkeiten fast in jeder Stadt, die er bereiste, wenn er von Jesus, dem Retter sprach.

Dieselben Vorwürfe trafen auch die ersten Christen in der Stadt Thessalonich, als sie sich zu Jesus Christus, dem gestorbenen und auferstandenen Retter bekannten. Paulus bescheinigt den Christen in Thessalonich in einem ersten Brief (1. Thess. 1, 6): „Ihr seid unserem Beispiel gefolgt und dem des Herrn, da ihr in großer Bedrängnis das Wort angenommen habt mit einer Freude, die aus dem heiligen Geist kommt.“

Die Freude überwiegt trotz der Probleme. Das schafft nur der Heilige Geist. Bis heute schafft der Heilige Geist das. Wenn Sie z. B. komisch von der Seite angeschaut werden, weil Sie erzählen, dass Jesus ihnen die Tür zum ewigen Leben öffnet, bleibt die Freude an Jesus. Der Heilige Geist sorgt dafür, dass die Freude an Jesus größer ist als der Ärger über die, die Jesus ablehnen. Kennen Sie diese geschenkte Freude an Jesus?

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.