/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Doppelkopf

Oliver Jeske über Psalm 73,1.

Bibelvers

Gott ist dennoch Israels Trost für alle, die reinen Herzens sind.

Psalm 73,1

In unserer Familie lieben wir Gesellschaftsspiele. Das Kartenspiel Doppelkopf haben wir uns allerdings mühsam gemeinsam erarbeitet. Die Regeln sind ziemlich kompliziert. Aus meiner Sicht machen sie aber den Reiz des Spiels aus. Vier Personen spielen zusammen und bilden zwei Zweierteams. Doch in jeder Runde wird erst neu ausgekungelt, wer gemeinsam Punkte sammelt. Manchmal kommt das erst ganz spät heraus. Und dann ist die Überraschung groß, wer gewonnen und wer verloren hat.

Erst am Schluss wird deutlich, wer auf der Gewinner- und wer auf der Verliererseite steht: Diese Erkenntnis scheint auch Asaf, der Dichter des 73. Psalms in der Bibel, gewonnen zu haben. Und zwar aufs Leben bezogen.

Asaf äußert ganz offen seinen Neid. Und zwar ist er neidisch auf Menschen, die sich für Gott und seine Gebote nicht die Bohne interessieren, denen es aber trotzdem so richtig gut zu gehen scheint. Ist es also egal, ob ich Gottvertrauen investiere oder es sein lasse?

Asaf kommt zu einem anderen Schluss. Er schreibt:

Ich weiß es: Gott ist gut zu Israel, zu allen, die ihm mit ganzem Herzen gehorchen.

So verwirrend bezogen auf den Ausgang manchmal eine Runde Doppelkopf ist, so verwirrend kann auch das Leben sein: Ich verstehe Gott manchmal nicht. Ich frage mich, wie er mit mir zum Ziel kommen will. Manchmal fühle ich mich so, als ob ich bei ihm zu kurz komme. Doch am Schluss steht die Erkenntnis:

Gott ist gut zu allen, die ihm mit ganzem Herzen gehorchen.

Diese Erfahrung hat Asaf vor knapp 3.000 Jahren gemacht – und seit ihm viele Menschen, die den Gott der Bibel ernst genommen haben – bis heute.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare

Von Hedy am .

Gott Segne Sie lieber Herr Jeske. Ein wunderbarer Beitrag.

Von Walter H. am .

Herzlichen Dank für Ihren wertvollen Beitrag


Das könnte Sie auch interessieren