/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Auch wenn es schwer wird

Horst Kretschi über 2. Mose 20,12.

Bibelvers

Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren.

2. Mose 20,12

Manchmal sind es nur Kleinigkeiten und schon gibt es einen heftigen Streit und schlechte Stimmung. Eine Beziehung zu gestalten ist nicht immer einfach. Und das betrifft nicht nur die Beziehung in Partnerschaften. Auch die Eltern Kind Beziehung will gelebt und gestaltet sein.

Und sie ist, wie eigentlich jede andere Beziehung auch, dem Wandel unterworfen. Während die kleinen Kinder auf Schutz und Hilfe durch die Eltern angewiesen sind, dreht sich das im Laufe des Lebens. Am Lebensende sind es die Eltern, die Hilfe und Schutz durch die Kinder benötigen. Das ist ein Prozess, der - je nach Charakter der Betroffenen - sehr schmerzhaft und schwierig sein kann.

Und weil Gott seine Menschen kennt, hat er auch ein spezielles Gebot in den Kanon der zehn Gebote aufgenommen, das auf eben jene Beziehung eingeht: "Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren!" (2. Mose 20,12). Das Gebot zielt genau auf jene Lebenssituation, wenn die alten Eltern das Ruder langsam aus der Hand geben müssen. Da können Gesundheit und Alterserscheinungen eine Rolle spielen.

Das Gebot richtet sich an die Kinder. Sie sollen ihre Eltern auch dann noch ehren, wenn diese nicht mehr Kapitän auf dem eigenen Lebensschiff sein können. Das ist manchmal gewiss eine Herausforderung. Vor allem, wenn sich Erkrankungen wie Alzheimer einstellen, Demenz, Verwirrtheit und Altersstarsinn zunehmen. Und dennoch haben Eltern auch dann Liebe und Achtung verdient.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren