Navigation überspringen

/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Futter für Geist und Seele

Melanie Bonnkirch über Jesaja 55,3.

Vorschaubild: Jesaja 55 ?>

bibleserver.com

Jesaja 55

Neigt eure Ohren her und kommt her zu mir! Höret, so werdet ihr leben! Ich will mit euch einen ewigen Bund schließen, euch die beständigen Gnaden Davids zu geben. (Jes 55,3; LUT)

bibleserver.com

Neigt eure Ohren her und kommt her zu mir! Höret, so werdet ihr leben!

Jesaja 55,3

Mein Kollege versucht sich gerade am Intervallfasten. Er isst nur 8 Stunden am Tag, die restlichen 16 Stunden wird gefastet. So erhofft er sich ein paar überflüssige Pfunde zu verlieren. Auch eine meiner Freundinnen hat ihre Ernährung umgestellt. Seit sie auf Zucker verzichte, gehe es ihr viel besser, berichtet sie. Die Migräneanfälle bleiben aus, sie sei fitter und hat mehr Kraft für ihren Alltag. Ob vegetarisch, vegan, alles Bio oder zuckerfrei: Wir machen uns heute sehr viele Gedanken um unsere Ernährung und unseren Körper.

Aber was ist mit unserem Geist? Was geben wir ihm zu futtern? Diese Frage stellt sich mir beim Lesen der Herrnhuter Losung für den heutigen Tag. Sie findet sich im Buch Jesaja Kapitel 55. Gott lässt dort durch den Propheten ausrichten: „Neigt eure Ohren her und kommt her zu mir! Hört, so werdet ihr leben.“

Gott schenkt uns Worte des Lebens; Worte, die Geist und Seele guttun. Die Bibel ist voll davon. Es gibt Psalmen, die trösten und Mut machen; Verse, die uns herausfordern. Wir finden darin Richtlinien für unser eigenes Leben und für den Umgang miteinander. Viele Geschichten zeigen, wie Menschen Gott erlebt haben. Ein großes, buntes Geschenk, das wir mit der Bibel also haben.

Doch in unserer heutigen Zeit prasseln viele Worte aus allen Richtungen auf uns ein. Mir fällt es dann nicht so leicht, auf Gottes Stimme zu hören. So habe ich mir vorgenommen: Ich will morgens, vor dem Alltagstrubel, einen Moment zur Ruhe kommen. Ich möchte mir Zeit nehmen für Gott, will mich von seinem Wort erfüllen lassen.

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare

Dobler /

Liebes ERF Team, sehr gerne höre ich die Losung am Morgen, Vielen DANK für die Möglichkeit.
Was mich stört, ist die Werbung nach jedem Anstoß, da kann ich die Worte gar nicht gleich richtig wirken lassen. Es kommt immer der Text: "Der Anstoß, mehr auf .......". Kann man das nicht in den Anfang packen. Dann kann man gleich ins Gebet oder in die Besinnung besser einsteigen.
Viele Grüße P.Dobler

Peter K. /

Hallo Frau Bonnkirch,
wer acht Stunden am Tag isst, sollte eigentlich ordentlich an Masse zulegen. Mir geht es schon so, wenn ich eine halbe Stunde damit verbringe. Aber vielleicht haben Sie gemeint, dass Ihr Bekannter nur in einem Zeitraum von acht Stunden Nahrung zu sich nimmt. Wenn nicht, verraten Sie mir bitte seinen dennoch erfolgreichen Gewichtsverlust.
Freundliche Grüße und einen schönen Tag noch!